Emotionaler Finalabend – Titel für Tamara Murer, Georg Stettler und Simon Ringier

Die Clubmeisterschaften 2018 sind Geschichte. Dank dem Wetterglück eine erfolgreiche Geschichte. Vor allem der sehr gut besuchte finale Abend wird den Zuschauerinnen und Zuschauern in Erinnerung bleiben. In zwei der drei Wunschfinals – Duelle der an 1 und 2 Gesetzten – der Aktiv-Kategorien kam es zu Entscheidungssätzen. Dabei setzten sich die Vorjahressiegerin Tamara Murer (Nr. 2) vor allem dank ihrer grösseren Erfahrung gegen Julia van Ditzhuijzen (1) nach Verlust des Startsatzes doch noch durch. Ebenfalls Anfangsschwierigkeiten mit des Gegners und dem eigenen Spiel überwinden musste Simon Ringier (1) gegen Daniel Loskamp (2), ehe er den richtigen Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung fand. Vom Verlauf und Skore her zur einseitigen Angelegenheit geriet der Schlusspunkt der „Cornercard Club Champion Trophy Basler LTC 2018“. Der leicht favorisierte Onur Isik (2), der vor einer Woche am Spring-Cup sein erstes R1-Ergebnis eingefahren hatte, erwischte einen schlechten Tag und musste nicht als erster Spieler erfahren, dass Duell zweier guter Freunde ihre psychologischen Tücken haben können. Der topgesetzte Georg Stettler erwies sich als mental stärker, agierte mit taktisch klugen Variationen, zeigte eine ausserordentliche Beinarbeit und überliess die Eigenfehler überwiegend dem Gegner. Bewunderung und Applaus ernteten trotz des von niemandem für möglich gehaltenen klaren 6:0, 6:0 beide Topjunioren. Schön zu sehen, dass nach dem Ende der Sieger („eigentlich fühle ich mich jetzt gar nicht wohl...“) den enttäuschten Verlierer herzlich zu trösten versuchte. Ihren letzten Direktvergleich im Final der Kantonalen in der Halle hatte dieser noch 7:6, 6:4 gewonnen. BC

DIE FINALRESULTATE VOM FREITAG, 27. APRIL 2018

WS R4/9    Tamara Murer (2) s. Julia Van Ditzhuijzen (1) 2:6, 6:3, 6:1
MS R1/R4   Georg Stettler (1) s. Onur Isik (2) 6:0, 6:0
MS R4/R9  Simon Ringier (1) s. Daniel Loskamp 3:6, 6:1, 6:3
MS 45+       Rodolfo von Albertini (1) s. Beat Caspar 6:1, 6:2