Das zweite Interclub-Wochenende mit fünf Heimspielen wird zur grossen Herausforderung

Das zweite Interclub-Wochenende steht im Gegensatz zum sonnigen ersten ganz im Zeichen grosser Meteo-Unsicherheit. Die Wetterprognosen lauten nicht eben günstig und lassen erahnen, dass die 2. Runde zur Geduldsprobe werden könnte. Betroffen sind 10 unserer 14 Mannschaften.
Zwei der BLTC-Teams, die Heimrecht geniessen, haben am Samstag um 10 Uhr (30+ 3L Damen von Captain Marianne Eggenberger) und 14 Uhr (2L Herren 2 von Jan Bloch) das Vergnügen.
Am Muttertag ist mit total 24 Matches Hochbetrieb vorgesehen, denn ab 10 Uhr spielen gleichzeitig die 1L Herren 1 von Captain Daniel Loskamp, die nach dem 2:7 in der 1. Runde etwas gutzumachen haben, und die 35+ 2L Herren von Benjamin Leuzinger (1. Runde mit 9:0 gewonnen), um 14 Uhr zudem die 2L Damen 2, die nach dem 5:1 in Arlesheim einen zweiten Sieg landen wollen.

 PUBLIKUM UND UNTERSTÜTZUNG IST WIE IMMER HERZLICH WILLKOMMEN!

PS: Angesichts des Interclub-Programms und des Wetters sind die freien Spielmöglichkeiten am Samstag und Sonntag eingeschränkt. Bitte respektieren Sie, dass der Interclub absoluten Vorrang hat! Besten Dank.

 

15. Mai, 18:00 Uhr: Präsentation/Einführung Defibrillator

Der BLTC hat einen Defibrillator angeschafft. Am Dienstag, den 15. Mai um 18:00 Uhr erfolgt eine Instruktion. Sie lehrt die Handhabung des bei Herzproblemen möglicherweise lebensrettenden Geräts. Und die – hoffentlich sehr, sehr vielen! – Anwesenden können die bis zum Eintreffen der Ambulanz unentbehrliche Herzmassage an Puppen üben.