Noch einen Sieg benötigen die BLTC-Junioren und die Zweitliga-Damen, dann ist der Aufstieg perfekt

Am Sonntag ist Zahltag: Wenn BLTC 2 am Sonntagnachmittag (ab 13:00 Uhr) auswärts gegen Ittigen BE gewinnt, spielt das Team von Captain Ivo Gugolz nächste Saison in der Nationalliga C Herrren, und wenn die Equipe von Natalia Kucera in Courtedoux bei Pruntrut das bessere Ende für sich behält, könnte der BLTC im Interclub 2020 in der 1. Liga Damen dreifach vertreten sein (so er das will...).

Die BLTC-Junioren (Georg Stettler/R1, Onur Isik/R2, Mark Mitchell/R2, Sacha Gugolz/R3, Mika Perrin/R3, Silvan Hugentobler/R4, Emil Handschin/R5, Noel Zellweger/R4) gehen in Worblaufen beim TC Ittigen als Favoriten in die 6. Runde, in der die Entscheidung über den Aufstieg fällt. Die vielversprechende, spielstarke Mannschaft hat in dieser Saison bisher insgesamt nur 6 Matches verloren (je 3 Einzel und Doppel), 4 in der Gruppenphase und 2 in der 4. Runde in der Halle von Leuggern. Der TC Ittigen, mit 16 Punkten Gruppenzweiter hinter dem im Direktvergleich 8:1 siegreichen Thun 2, verfügt nur über je zwei R3-, R4- und R5-Spieler. Trotzdem gewann Ittigen in der 4. Runde, denkbar knapp 5:4 gegen Brugg 2, wobei nach 3:3 in den Singles die Doppel 10:7, 7:10 und 10:8 ausgingen. An Spannung bis zuletzt sind sich die Berner also gewöhnt!

Auf dem Papier sind beim Auswärtsspiel im Jura (Sonntag 10 Uhr) auch die BLTC-Zweitligistinnen Natalia Kucera/R4, Christina Welsch/R6, Simone Merkli, Vanessa Schott, Sibylle Lutz, Nadine Kiss und Shirin Hirsiger, die in fünf Gruppenspielen 22 von 30 Matches gewannen, leicht zu favorisieren. Courtedoux kam mit zwei R6- und je einer R7- und R8-Spielerin in 24 Matches zu 20 Siegen, Gruppensieg und Aufstiegschance. BC

Captain und Trainer sollen aufs Bild von Gundeldinger-Zeitung-Boss Thomas Weber kommen: BLTC-Junioren winken Ivo und Vito Gugolz zu sich.

Captain und Trainer sollen aufs Bild von Gundeldinger-Zeitung-Boss Thomas Weber kommen: BLTC-Junioren winken Ivo und Vito Gugolz zu sich.