Georg Stettler in den Achtelfinals

Georg Stettler, der letzte in den verschiedenen Turnieren verbliebene BLTC-Spieler, hat sich an den Schweizer-Juniorenmeisterschaften im Tessin für die Achtelfinals qualifiziert. Der direkt ins Hauptfeld aufgenommene Spitzenmann der in die NLC aufgestiegenen Interclubmannschaft schlug in der 1. Runde den über die Qualifikation ins 16&U-Tableau gekommenen, ebenfalls R1 klassierten Alan Heughebaert mit 4:6, 6:1, 6:2. Stettler trifft in der Runde der letzten 16 nun auf den Zürcher Dylan Dietrich, als Nummer 5 gesetzter R1-Spieler wie er. Meistert er auch diese Hürde, hiesse der Viertelfinalgegner Jan Sebesta (N4.100/Nr. 1) oder Gianluca Marin (R1).

Im Unterschied zu Georg Stettler sind seine Teamkollegen gescheitert. Für Emil Handschin (R4/14&U) war nach zwei Siegen in der entscheidenden dritten Runde der Qualifikation mit einer Dreisatzniederlage gegen Roman Glarner (R3) Schluss; für Onur Isik (R2/18&U) nach einem Sieg in der 2. Runde, für Mark Mitchell (R2/Nr. 8 bei den 16&U) beim ersten Auftritt.